Von einer Südamerika Reise zum Soft Drink...
Lassen wir Saveria zu Wort kommen:

In Peru entdeckt, in Basel kreiert

Schon einige Jahre ist es her, seit ich meine erste Südamerika Reise in Angriff genommen habe. Auf dem Plan Stand:
7 Monate Zeit. Start: Argentinien, Ziel: Mexico.

Nun zur Geschichte, wie ich Quinoa kennengelernt habe.

Es war in Peru, während eines Tagesausflugs auf einer Finca… Da angekommen, bekamen wir ein erfrischendes, hausgemachtes Begrüssungsgetränk. Ich war hin und weg und fragte die nette Cholita, was sie uns da gezaubert hatte. Sie sagte: „Quinoa“. Verwundert fragte ich: „Was? Was ist Quinoa?“ Mit grosser Begeisterung erklärte sie: „Es la Planta mágica de Perú“. Sie meinte, es sei eine Zauberpflanze, welche dich glücklich und wach mache und zudem viel Kraft liefere. Ich fand es damals schon sehr interessant und notierte dies in mein Reise-Tagebuch.

Jahre später…
Meine Laufbahn als Bartenderin begann 2011. Vier Jahre später stand ich dann hinter der Theke der Bar namens SMUK im Klein-Basel, welche ich 2017 übernahm und seither stolze Barkeeperin bin. Hier mixe ich mit grosser Freude Drinks für meine Gäste. Hin und wieder versuche ich, mit Hilfe unterschiedlicher Zutaten zu experimentieren und meine eigenen Drinks zu kreieren.

Eines Tages bekam ich mein Reise-Tagebuch zwischen die Finger und stiess auf das Quinoa-Erlebnis. Da packte mich die Neugier und ich fing an, mich genauer über diese „Zauberpflanze“ zu informieren. Ich fragte mich, wie ich diese verrückte Pflanze mit ihren zahlreichen, vorteilhaften Eigenschaften wohl in einen harmonischen Drink verpacken und den Geschmack von damals aus Peru wieder hergeben und einfangen könnte. Und so entstand, durch das Kombinieren diverser Früchte und Pflanzen, das Savizz Basis-Getränk - aufgebaut auf der fundamentalen Ingredienz Quinoa.


Warum-solljpg

Wünsche "Durst auf Glück"!

Signatur-Savijpg